Touristische Vorteile

 

  Die Masuren (und auch der Landkreis Angerburg) sind mit riesigen Räumen von Seen, schattigen Wäldern und unberührter Landschaft assoziiert. Es gibt hier 100 km2 der Seen, Flüsse und 138,6 km2 Wälder. Wir können daher zahlreiche Naturschutzgebiete als die Ausflugsziele für die Naturfreude empfehlen.

 

Ein der größten Naturschutzgebieten von inter-nationaler Bedeutung ist das Reservat „Sieben Inseln” (Sieden Wysp) auf dem Nordenburger See (Jezioro Oświn). Es nimmt eine Fläche von 1006,83 ha. Im Jahre 1984 wurde das Reservat in die Liste der Wasser - Moorgebiete von internationaler Bedeutung eingetragen (Ramsar-Konvention), als „Aufenthaltsort der interes-santen Fauna und Flora und in der Aufmerksam-keit auf die Rolle, die es als Ort der Erholungs-vögel in ihren Frühjahr- und Herbstdurchflüge erfüllt”. Das Naturschutzgebiet „Sieben Inseln” ist ein Ort für die Zucht, Vogelfutter und Erholung vieler seltenen und sehr seltenen Arten der Vögel (z.B. Seeadler).  

 



  Man lohnt sich auch das Vogelschutzgebiet „Halbinsel und die Inseln auf dem Rehsau-see” (Półwysep i wyspy na jeziorze Rydzówka) mit einer Fläche von 26 ha zu sehen, das mit dem Schutz die Brutgebiete von Wasser- und Moorvögeln und die Erholungsgebiete der Durch-flugsvögel umfasst. Es ist auch eine Kolonie von den Kormoranen und Silberreiher. Außerdem kann man hier auch Biberbauten finden. Ein un-vergessliches Erlebnis bietet auch ein Natur-schutzgebiet an, mit dem Wirkungsbereich von 18 Inseln auf den Seen: Mauersee (Mamry) und Kisainsee (Kisajno), Rohrgebüsch und die aus dem Wasser erscheinenden Steinberge.

 

Wenn Sie ein Fragment des ursprünglichen Waldes mit Esche und Eiche im Alter von 140 Jahren sehen wollen - die einzige Art solches Waldgebietes laden wir Sie zum Naturschutzgebiet Mucker (Mokre), das sich im Dorf Gross Steinort (Sztynort Duży) befindet.
Für die mehr aktiven Naturliebhaber empfehlen wir Wander- und Radwege, und bald auch die Skiwege, unter den Feldern, Wiesen, Wälder und die Küsten der Flüsse und Seen entlang. Die ankommenden Touristen haben die Auswahl der kurzen Strecken bis 30 km - „Mit dem Waldweg vom Fluss Sapina” oder lange bis 108 km. Mehr Informationen über die Wege Können hier finden.
 

 

Wir haben auch ausgezeichnete Aussichtspunkte. Der schönste ist auf der Anhöhe über dem Schwenzaitsee (jezioro Święcajty), wo die Soldaten aus dem I. Weltkrieg auf einem gut gepflegten Friedhof ruhen. Einen weiteren Ausblick auf den Mauersee (Mamry) erhält man auf den Halbinseln Kehlen (Kal) und Thiergartenspitze (Zwierzyniecki Róg) und auch von der Brücke über der Landenge zwischen dem Kirsaitensee (jezioro Kirsajty) und dem Dargeinensee (jezioro Dargin).

 

  Mögen Sie Wasser und können Sie nicht schwim-men? Wir laden zu den Schifffahrten auf Großen Masurischen Seen. Von Angerburg (Węgorzewo) führt der Wasserweg mit den schönen Strecken durch Mauersee (Mamry), Kirsaitensee (Kirsajty), Dargeinensee (Dargin) und Kisainsee (Kisajno), neben den Inseln mit Kormorankolonien und den Landengen auf die Seen Schwenzaitsee (Święcajty) und Dobensee (Dobskie). Wenn Sie mehr wissen wollen, laden wir Sie zum Abschnitt Masuren-schifffahrt ein.

 

Sie können auch nett die Zeit in zahlreichen agro-touristischen Bauernhöfen verbringen, wo man sich entspannen vom Lärm der Stadt kann und gleichzeitig sich aktiv erholen, indem man im Haushalt oder auf dem Feld hilft und mit der frischen Luft atmet, den Duft des frisch gemähten Wiesen empfindet, frische Milch schmeckt.  


  Viele Attraktionen warten auf die Liebhaber der Wassersporte: die Wasserwege: Mauersee (Mamry), Nordenburger See (Oświn), Schwenzaitsee (Świę-cajty), Kisainsee (Kisajno), Dargeinensee (Dargin) etc., Wasserwanderungen mit Kajaks auf Angerapp (Węgorapa), die ihre Wasser bis zur russischen Grenze und weiter zum Pregel (Pregoła) bringt. Dieser Wasserweg ist eine Herausforderung für die Menschen mit Ausdauer, denn die Länge des Hauptarms des Flusses von Mauersee (Mamry) bis zum Fluss Pisa beträgt 139,9 km. Malerisch und mit der Natürlichkeit bezaubert ist der Fluss Sapina, der den Mauersee (Mamry) mit dem Goldapgarsee (Gołdopiwo) verbindet. Die Kajak-Tour kann man in Schwenten (Ogonki) beenden oder man kann weiter die Strecke der Großen Masurischen Seen entlang paddeln. Eine der Attraktionen der Wasser-wanderung ist in die Beobachtung der Schleusung in Przerwanken (Przerwanki), die ein unvergessliches Erlebnis bringt.

 

Neben den schönen Aussichten, gibt es auch bei uns sehr saubere Luft - atmen Sie also tief ein während der Spaziergänge in den Wäldern, wo Hirsche, Rehe, Luchse, Dachse, Marderhunde und Füchse leben. Ein Futterstation, Ruhe, ein gut ausgebautes Netz von Kanälen und Abwassergräben haben im Landkreis Angerburg (Powiat Węgorzewski) die Biber gefun-den. Davon zeugen die oft getroffenen Biberbauten.  
Den Verfolger der historischen Spuren schlagen wir vor, die Besichtigung der Denkmälern und Gebäuden, einschließlich der Pfarrkirche St. Peter und Paul, das Volkskulturmuseum, den Palast in Steinort (Sztynort), den Masurischen Kanal und Bunker in Mauerwald (Mamerki) - die in dem Abschnitt touristische Attraktionen beschrieben wurden. Dagegen empfehlen wir den Suchern der Sommer-ferienabenteuer Sommerkonzerte mit der Shanty- Musik in den Häfen: Keja in Angerburg (Węgorzewo), Tiga Yacht in Steinort (Sztynort) und in den anliegenden Pubs, sowie die bunte Menschenmenge und ein besonderes Sommerklima und eine breite Palette von Kultur-, Unterhaltungs- und Sportveranstaltungen (siehe Veranstaltungen und Veranstaltungskalender).

 

  Die Schönheit, Entspannung und Erholung, das ist genau das, was wir Ihnen in dem Landkreis Angerburg (Powiat Węgorzewski) anbieten.

Starostwo Powiatowe w Węgorzewie

Realizacja: IDcom-web.pl